Mehr als jeder Siebte von Armut im Südwesten bedroht

Im Südwesten ist mehr als jeder siebte Mensch von Armut bedroht. Welche Lösungen es dafür gibt, soll nun eine Aktionswoche zeigen.

Fast 1,6 Millionen Menschen im Südwesten – mehr als jeder siebte – sind von Armut bedroht. «Wirksame Armutsbekämpfung ist zuallererst eine Aufgabe der Politik», sagte die Geschäftsführerin des Sozialverbands Liga der freien Wohlfahrtspflege, Eva Weiser, zum Start der 14. landesweiten Aktionswoche «Armut bedroht alle»  Weiterlesen

Einladung zur Landespressekonferenz am 16. Oktober

14. landesweite Aktionswoche „Armut bedroht alle“ (16.-22. Oktober 2017) „Netzwerke gegen Armut und Abstiegsangst“

Montag, 16.10.2017, 11.00 Uhr Bürger- und Medienzentrum des Landtags von Baden-Württemberg, Bertha-Benz-Saal, Konrad-Adenauer-Str. 3, 70173 Stuttgart

Weiterlesen

Veranstaltungen in der Armutswoche 16. – 21. Oktober 2017

Wir möchten auf einige Veranstaltungen bzw. Aktionen aufmerksam machen, die die anstehende Aktionswoche ab dem 14.10.17 anreichern werden: An diesen Veranstaltungen sind wir beteiligt bzw. wir führen sie selbst durch:

14.10.2017, 11 Uhr:

Seminar und Workshop mit Martin Schley in Freiburg zur Politischen Bildung, Beginn 11 Uhr – Ende 17 Uhr
Ort:  Freiburg-Stühlinger, Kleineschholzweg 5 Weiterlesen

„Pauschalierung von Kosten der Unterkunft“ (Mainzer Erklärung)

Stellungnahme der Landesarmutskonferenzen (Mainzer Erklärung)

Mit dem sogenannten SGB-II-Rechtsvereinfachungsgesetz wurde es den Landkreisen, den kreisfreien Städten und vergleichbaren Gebietskörperschaften erlaubt die Kosten der Unterkunft (Wohnungskosten) generell zu pauschalieren. Weiterlesen

Neue Chancen am Arbeitsmarkt

Das Landesprogramm „Neue Chancen am Arbeitsmarkt“ bietet Menschen Hilfestellungen an, die trotz der guten Konjunktur bisher Schwierigkeiten haben, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Von 2018 bis 2020 stellt die Landesregierung insgesamt 19,2 Millionen Euro für das Landesprogramm zur Verfügung. Weiterlesen

Schere zwischen Arm und Reich nach wie vor zu hoch

Die Landesarmutskonferenz LAK Niedersachsen
begrüßt den aktuellen Armutsbericht des Paritätischen. Dieser Armutsbericht bringt den Zustand unserer Gesellschaft auf den Punkt: Wir sind eine geteilte Republik! Die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich ist nach wie vor viel zu hoch und sie wächst weiter. Weiterlesen