Gründung Menschenrechtsbüro ‚Roger Winterhalter‘ der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg in Stuttgart

Am 15. Juli 2021 trafen sich an der Paulinenbrücke in Stuttgart VertreterInnen verschiedener Basisorganisationen aus mehreren europäischen Ländern, um gemeinsam das Menschenrechtsbüro – Roger Winterhalter – der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg ins Leben zu rufen.

Auszug  aus der ‚Erklärung von Stuttgart‘ verfassst von Roger Winterhalter:

Wir, Bürgerinnen und Bürger, die am grenzüberschreitenden Netz der 4 Ländersolidarität beteiligt sind, das Freunde
aus Deutschland, aus der Schweiz, aus den Niederlanden, aus Frankreich usw. zusammenbringt, und die am 15. und 16. Juli in Stuttgart im Rahmen einer Reise der Hoffnung versammelt waren, müssen leider feststellen, daß es in jedem unserer Länder, in Europa, in der ganzen Welt, hinsichtlich Gesellschaft schlecht geht :


„ Armut uns Arbeitslosigkeit sind nachhaltig
„ die Einen sind arbeitslos und bekommen wenig Ertrag, Andere sind obdachlos, manche verfügen über keine Papiere, um sich niederlassen zu können,
„ Enttäuschung und Hoffnungslosigkeit herrschen,
„ Es geht eher öfters jeden Tag um Überleben,
„ der Graben zwischen Wohlhabenden und Vernachlässigten wird tiefer
„ die Einen verwalten den Überfluss, indem die Anderen in Armut und Ausgrenzung leben…

(Vollständige Rede siehe unten)

 

Dokumentation:

Rede Roger Winterhalter    Erklärung von Stuttgart

Einladungsschreiben lak

Menschenrechtsbüro ‚Roger Winterhalter‘ lak

Grußwort Menschenrechtsforum Weingarten

Rede Uwe Aschenbrenner

Referat-Edi-Martin-Menschenrechtsbüro Stuttgart-2021-

Fotos von Jo Bothmer:

 

 

 

Karawane 2021 – 4 Länder Kooperative trifft sich in Freiburg

Ende September trafen sich VertreterInnen der 4 Länder Kooperative beim Caritas-Diözesanverband Freiburg, um das gemeinsame Projekt der europäischen Karawane Berlin-Brüssel-Paris weiter voranzutreiben und inhaltlich zu gestalten.

Das ursprünglich für September 2020 geplante Projekt eines Marsches, einer verrückten Karawane von Berlin über Brüssel nach Paris, um nur die Hauptstationen zu nennen, ließ sich in Covid-Zeiten einfach nicht mehr realisieren. Aus diesem Grunde standen wir vor der schwierigen Frage ‚Was nun tun?‘ Es war bereits sehr viel Planungsarbeit geleistet worden, Vorbereitungstreffen in Mulhouse und Strasbourg mit rund 50 TeilnehmerInnen hatten dieses Jahr schon dazu stattgefunden – so waren wir VertreterInnen aus Alsace, Noord-Brabant und Baden-Württemberg uns schnell einig, diese Karawane keinesfalls sterben zu lassen – im Gegenteil, wir bleiben haarscharf dran! Weiterlesen

4 Länder Konferenz/Groupe de 4 pays trifft sich in Mulhouse

am 22. September kam es im Restaurant ‚Table de la Fonderie‘ in Mulhouse (FRANCE) zum politischen Fachtag mit Vertretern von Basisorganisationen aus vier mitteleuropäischen Ländern

Die gut besuchte Veranstaltung gliederte sich in mehrere Abschnitte am Vormittag, mit eröffnenden Beiträgen zur sozialen Situation in unseren vier Ländern. Für das leibliche Wohl sorgte die Küche und das sehr freundliche Personal des ‚Table de la Fonderie‘. Der nachmittägliche Programmteil wurde durch eine multi-kulturelleTheaterdarbietung eröffnet, gefolgt vom Programmpunkt: Wie können wir Widerstand leisten? Danach wurden in Kleingruppen diverse Themenfelder elaboriert, bevor diese der Hauptversammlung vorgetragen wurden. Das Schlusswort und Resümee zur Veranstaltung hielt der Soziologe JeanYves Causer.

Vorträge:

Armut und Prekarität in Europa, Teil: Deutschland

Wie können wir Widerstand leisten?

4 Länder Konferenz/Groupe des 4 pays plant europäischen Fachtag in Mulhouse

Am 22. September findet in Mulhouse (France) ein europäischer Fachtag  mit VertreterInnen von Basisorganisationen  aus CH, A, F und D zur sozialen Situation und Entwicklung in unseren Ländern statt

Mit unseren europäischen Freunden veranstalten wir gemeinsam im Restaurant     Table de la Fonderie, 54 rue de Soultz, Mulhouse (France) 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr einen politischen Fachtag zur gegenwärtigen Situation und sozialen Entwicklung in 4 mitteleuropäischen Ländern.

Zum Programm

Weiterlesen

Treffen am 05. Februar 2018 in Mulhouse

Liebe Freunde, Interessierte und Mitstreiter,

am 05. Februar traf sich in Mulhouse eine kleinere europäische Gruppe aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich um eine Tagung im Herbst 2018 vorzubereiten.

Thema dieser Tagung „Modell Deutschland?! – Welche Veränderungen hat die Agenda 2010, am Beispiel Hartz IV mit sich gebracht? Weiterlesen

„Die Welt in Krieg und Unordnung“

Liebe Freunde, Mitstreiter und Interessenten der LAK-BW,MCMgrafik

am 19. November führte die LAK-BW zusammen mit ihren Kooperationspartnern aus der Schweiz und Frankreich ein weiteres trinationales Treffen (das 3. in diesem Jahr) im Centre Socio-culturel Lavoisier-Brustlein in Mulhouse durch. Gastgeber dieses Mal war das Maison de la Citoyenneté Mondiale (Weltbürgerhaus) in Mulhouse. Weiterlesen

Einladung „Die Welt in Krieg und Unordnung“ am 19. November in Mulhouse

Liebe Mitstreiter, Freunde und Interessierte,MCMgrafik

unser Kooperationspartner Maison de la Citoyenneté Mondiale aus Mulhouse lädt zusammen mit seinen befreundeten Organisationen zu einer Vortragsveranstaltung „Die Welt in Krieg und Unordnung“ am 19. November 2016 in das Centre Socio-culturel Lavoisier Brustlein ein.

Um uns herum nehmen die Konflikte überhand: Weiterlesen