Gemeinsamer Vorschlag an die Landesregierung zur Bildung eines Bürgergremiums in Baden-Württemberg

Allianz verschiedener Organisationen und Stiftungen im Land wendet sich an Ministerpräsident Kretschmann mit dem Anliegen zur Bildung eines Bürgergremiums.

Zitat aus dem Schreiben an die Landesregierung:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann,  sehr geehrte Frau Staatsrätin Erler,

die Corona-Pandemie stellt die Menschen in Baden-Württemberg vor ungeahnte Herausforderungen. Alle Bereiche des öffentlichen, privaten und gesellschaftlichen Lebens sind betroffen.

Hiermit möchten wir Ihnen vorschlagen, ein Bürgergremium einzurichten, das die Landesregierung Baden-Württemberg bei der weiteren Strategie zur Bewältigung der Corona-Pandemie berät.

Den volllständigen Brief findet Ihr hier

Antirassistische Demo am 16.06.20 in Heidelberg

Heidelberg zeigt Kante: Lager auflösen – Wolfsgärten verhindern – Rassismus bekämpfen!!!

 

Eine antirassistische Demonstration am 16. Juni in #Heidelberg möchte auf die unerträglichen und menschenunwürdigen Bedingungen in den Lagern an den Außengrenzen der EU aufmerksam machen, und gleichzeit – zwei Tage vor der anstehenden Entscheidung des Heidelberger Gemeinderats – ein klares „Nein“ zur geplanten Verlegung des Ankunftszentrums in die „Wolfsgärten“ aussprechen.

PDF: Antirassischtische Demo am 16.06. in Heidelberg

Solidarität mit den Protesten gegen Rassismus in den USA und weltweit! Je suis George Floyd!

Die LAK-BW e.V. erklärt sich solidarisch mit den Demonstrationen gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten!

  1. Immer wieder gelingt es Präsidenten, Regierungen, Juntas, etc. die öffentliche Diskussion so zu beeinflussen, dass sich auf einmal die Protestierenden von Gewaltanwendung distanzieren sollen – wohingegen staatliche Gewalt, wie das Knie eines Polizeibeamten auf dem Hals des bereits wehrlos auf dem Boden liegenden George Floyd Ende Mai 2020  in Minneapolis, das ihn 10 Minuten lang qualvoll ersticken ließ gar nicht mehr zur Debatte steht.

Wir lehnen diese rassistische Barbarei entschieden ab und erklären uns unbedingt solidarisch mit den Protesten dagegen – egal wo, egal wann und egal ob die Protestierenden dunkel- oder hellhäutig sind, Frauen oder Männer – was auch immer: every life matters! Jedes Leben zählt!

Bündnis gegen Altersarmut lehnt den Vorschlag der Rentenkommission ab!

An der Lebenslage von Menschen in Armut bewegt sich gar nichts. Wer diesem Rentensystem nicht angehört – egal warum auch immer – hat total verloren: die Verarmung chronifiziert sich, die Ausgrenzung wird zum Stigma.

Andererseits bleiben die Privilegierten des ökonomisch-sozialen Systems erhalten: Beamte, Abgeordnete bzw die wirtschaftlichen Gewinner der Ungleichheit in dieser Gesellschaft. Immer ein Weiter so! Wie lange noch?

Roland Saurer,
Sprecher der
Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg,
27.3.2020

Pressemitteilung

Stuttgart, 27. März 2020

Gemeinsame PM: Bündnis gegen Altersarmut lehnt den Vorschlag der Rentenkommission ab

Weiterlesen

Zum Tod von Manfred Ruckh am 14.03.20

Liebe Mitstreiter_innen der LAK BW,
Leider ist ein langjähriger Unterstützer und Befürworter der LAK BW Manfred Ruckh am 14.03.2020 verstorben.
(Danke Anne für deine Mitteilung)
In der Kreiszeitung vom Böblinger Boten v. 17.03.2020 (im Anhang) war folgendes Zitat von Manfred im Dezember 2019
beim Sonntagsessenfür Bedürftige:  „Ich schäme mich, dass es im reichen Landkreis Böblingen so viele Arme gibt.“

Weiterlesen

ABSAGE: Mitgliederversammlung lak-bw 4.4.2020

Liebe Freunde und Aktive,

Wir hatten eine Nachwahl zum Vorstand der lak-bw e.v. für den 4.4.20 vorgesehen.
Wegen der derzeitigen Corona Situation verschieben wir dieses Treffen der Mitglieder auf Samstag,  den 2.5.2020, 12 Uhr in Rottweil.
Die Tagesordnung ändert sich nicht. Verweise auf die bereits versandte Einladung vom 7.3.20 und lade herzlich zum 2.5.20 ein.
Roland Saurer
Sprecher lak-bw e.V.
Eingeladen ist auch Günter Assmann. DONAUESCHINGEN

Die Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg gründet sich neu als eingetragener Verein

Rottweil, 01.02.2020, mit der einstimmigen Verabschiedung der neuen Vereins-Satzung und durch die Unterschriften der TeilnehmerInnen der Gründungsversammlung ist die Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg fortan ein eingetragener Verein.

Die anwesenden Gründungsmitglieder wählten Herrn Roland Saurer zum Sprecher der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg e.V., Herrn York Töllner zum stellvertretenden Sprecher und Herrn Uwe Aschenbrenner als Mitglied des dreiköpfigen Vorstandes.

 

Projekt Ukraine Calling – Mitglied der Armutskonferenz Baden-Württemberg nimmt teil

Ukraine Calling wendet sich an Verantwortliche in Organisationen aus Zivilgesellschaft, Bildung, Kultur, Politik, Medien, Verwaltung und Wirtschaft, die ihre Kenntnisse zur Ukraine ausbauen möchten.

Es geht u.a. um die Entwicklung von institutionellen Partnerschaften zwischen deutschen Teilnehmern und ukrainischen Partnern, sowie um die Förderung von Projekten mit Bezug zur Ukraine. Mathias Becker nimmt 2019/2020 für – und mit Unterstützung der – Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg an Ukraine Calling teil.

Projekt: Social Empowerment Now – Ukraine Goes EAPN

Weiterlesen

Hartz-IV Stammtisch in Freiburg

Zweiter Hartz IV-Stammtisch, Dienstag, 4. Februar 2020, 18 bis 20 Uhr

in den Räumen von Schwere(s)Los! e.V., Kleineschholzweg 5, (Haltestelle Eschholzstraße), 79106 Freiburg
Willkommen sind alle Menschen in Hartz IV
und alle, die mit ihnen ins Gespräch kommen möchten.

Schwere(s)Los! e.V. ist Mitglied der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg https://www.schwere-s-los.de/

 

Infos zur VESPERKIRCHE

Die VESPERKIRCHEN-ZEIT naht. Sie sind ein „ORT der BEGEGNUNG“, NICHT der Armuts-Bewältigung oder – Verhinderung. Ein wichtiges Ereignis im Ablauf des Jahres u. des Kirchenjahres.
Allerdings missfällt mir, wie mit „christlich-humanitärer Inbrunst“ von den Veranstaltern eine AUFKLÄRUNG u. DISKUSSION über unsere Sozialstaatsgesetze u. deren Ausführungsorganen schlicht u. einfach vergessen wird, unter den Kirchenteppich gekehrt oder auch nur auf unbedeutende Sparflamme reduziert werden.

Weiterlesen