Update Nº9 – Sehr hohes Ansteckungsrisiko für Menschen, im ALG I und II Bezug – Kabinett beschließt Kinderbonus, aber nicht für alle Kinder – Schlechte Nachrichten für Brillenträger, die von ALG II leben müssen –

Die neueste Studie von Professor Dragano an der Uni-Düsseldorf – in Zusammenarbeit mit der AOK – bei der Daten von 1,3 Millionen Patienten ausgewertet wurden, zeigt ein enorm erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, wenn man in sozial schwierigen Verhältnissen leben muss. Das Risiko für Menschen im ALG II Bezug ist demnach sogar um 84% erhöht, schwer an Covid-19 zu  erkranken. Wir schließen uns der Forderung an, endlich kostenlose Tests und hochwertige Masken bereit zu stellen! Bericht über die Studie, ARD:  https://www.tagesschau.de/inland/corona-sozial-schwache-101.html

Auszug aus dem Thomé-Newsletter vom 14.06.20:

Das Kabinett hat den Beschluss zum Kinderbonus getroffen, im Sept./Okt. sollen in zwei Raten je 150 € zusätzlich zum Kindergeld gewährt werden. Dieser Kinderbonus soll im SGB II, Kinderzuschlag und Wohngeld anrechnungsfrei bleiben.

Kommentar zur aktuellen Sozialpolitik-Debatte in der SPD

Die lak-bw begrüßt die breite Debatte in der SPD über Korrekturen und Neuausrichtung der deutschen Sozialpolitik.
Massive Veränderungen in der Rentenpolitik würden ein Stück mehr soziale Gerechtigkeit garantieren. Von der Grundrente noch ein Stück entfernt, befindet sich die SPD auf dem richtigen Weg. Die Vorschläge des Arbeitsministers erwischen die Sozialpolitiker der CDU auf dem falschen Fuß. Sie spuken jetzt schon Gift und Galle.
Die neu zu schaffende Kindergrundsicherung und die Einführung eines armutsfesten, sanktionsfreien Bürgergeldes werden hoffentlich die Disziplinierung und soziale Exklusion durch Hartz IV beenden.
Die lak-bw begrüßt ausser-ordentlich diese aufbrechende Diskussion. Die Vorstellungen der linken Leute in der SPD gewinnen langsam Profil. Die SPD darf hoffen, wieder Vertrauen und politischen Boden bei den Menschen gut zu machen.