21 Prozent der Kinder in Deutschland leben in Armut

Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland lebt laut einer Studie der
Bertelsmann-Stiftung länger als fünf Jahre in armen Verhältnissen
. Für weitere 10 Prozent der Kinder in der Bundesrepublik ist Armut zumindest ein zwischenzeitliches Phänomen. «Kinderarmut ist in Deutschland ein Dauerzustand. Weiterlesen

1,5 Millionen Euro für Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe

Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe unterstützen die Menschen dabei, einen ersten Schritt zurück in ein sicheres Leben zu machen. Das Land fördert in diesem Jahr Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. Mit einer ersten Tranche werden zwei Baumaßnahmen an Einrichtungen im Ostalbkreis und im Landkreis Ravensburg unterstützt. Weiterlesen

Studie zu Wohnraumbedarf in Baden-Württemberg vorgestellt

Die Wohnraum-Allianz stellt eine Studie zu Wohnraumbedarf in Baden-Württemberg vor und beschließt weitere Empfehlungen. Danach entstand in den Jahren von 2011 bis 2015 eine Lücke von 88.000 Wohnungen. Bis 2020 müssten jährlich 65.000 Wohnungen gebaut werden. Die in der Studie aufgezeigten Empfehlungen und Handlungsoptionen werden nun zunächst intensiv in den Arbeitsgruppen der Wohnraum-Allianz erörtert. Weiterlesen

Diakonie – Sozialpolitik gegen Armut und Ausgrenzung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,logo Diakonie
zunächst einmal möchte ich noch Euch und Ihnen ein gutes neues Jahr wünschen!
Zur Kenntnis geben möchte ich die Stellungnahmen der Diakonie und der nationalen Armutskonferenz, die wir in der vergangenen Woche zum Symposium des BMAS zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht abgegeben haben.

Weiterlesen

Arbeitsmarkt-Programm für Flüchtlinge mehr Schein als Sein

Nationale Armutskonferenz warnt vor einem massiven Ausbau prekärer BeschäftigungsverhältnisseNak

 Mit einem neuen Programm will die Bundesregierung jährlich Arbeitsgelegenheiten für bis zu 100.000 Asylbewerber schaffen. Grundsätzlich begrüßt die Nationale Armutskonferenz (nak) Aktivitäten, die der Integration von Flüchtlingen in den ersten Arbeitsmarkt dienen, warnt jedoch: Eine Arbeitsmarktförderung, die bei Asylbewerbern alleine auf Arbeitsgelegenheiten setzt, greife zu kurz. Zudem zwinge das Programm Menschen in prekäre Beschäftigungsverhältnisse, ohne ihnen eine echte Perspektive zu geben. Weiterlesen

Auswirkungen des demografischen Wandels im Einwanderungsland Deutschland

Zahlen, die die Welt verändern
Eine alternde Bevölkerung im Westen Deutschlands, eine schrumpfende im Osten, ein wachsender und in sich immer uneinheitlicherer Zuwanderer-Anteil – und Pforzheim mit an der Spitze der Entwicklung: So lassen sich die Erkenntnisse zusammenfassen, die rund 70 Zuhörer am Dienstagabend im gut gefüllten Malersaal des Kulturhauses Osterfeld gewinnen konnten. Auf dem Podium der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema „Demografischer Wandel“: Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager, die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast, der IG-Metall-Beauftragte Martin Kunzmann und vor allem der Referent des Abends, Professor Marcel Thum vom ifo-Institut Dresden. Weiterlesen

Halbherzig gegen Armut

Halbherzig gegen die Armut Armut
Von Karl-Heinz Behr
Datum: 12.08.2015
Es ist der erste Armutsbericht im reichen Baden-Württemberg. Und die grün-rote Landesregierung hat mehr als zwei Jahre dafür gebraucht. Veröffentlicht werden soll das Mammutwerk allerdings erst im Herbst. Viele fürchten daher, dass es im Wahlkampf untergehen wird. Weiterlesen

Arme bleiben arm, Reiche werden reicher

Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung sind die Vermögen in der Eurozone nirgends so ungleich verteilt wie in Deutschland. Dazu haben verschiedene Presseorgane Artikel veröffentlicht:

taz: Die soziale Kluft steigt
Frankfurter Rundschau: Deutschland – ein gespaltenes Land
Süddeutsche: Arme bleiben arm, Reiche werden reicher
Die Zeit: Reiche werden reicher, Arme werden mehr
Faz: Deutschlands Reiche sind besonders reich
n-tv: Ungleiche Verteilung der Vermögen – Deutschland liegt in Eurozone vorn
DW: Studie: DIW rügt Vermögensverteilung in Deutschland

Armut auf Rekordhoch

Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt anlässlich der Veröffentlichung seines Armutsberichts 2013 vor steigender Armut, der wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich und der sozialer Verödung ganzer Regionen. Mehr dazu in verschiedenen Presseveröffentlichungen.

Deutschland war noch nie so gespalten“ (NDR 19.12.13)
Armut auf Rekordhoch: Paritätischer und Nationale Armutskonferenz warnen vor sozialer Verödung ganzer Regionen (finanzen.net 19.12.13)
Armutsbericht: Jeder fünfte Berliner betroffen (Berliner Zeitung 20.12.13)
Armut auf Rekordhoch: (na Presseporal 19.12.13)