Zusammenfassung des Prozesses der Entstehung des Netzwerkes und Konsequenzen aus dem Fachtag vom 17.10.2018

Die Ausgangspunkte des Netzwerkes Politische Bildung für und mit Menschen in prekären Lebenslagen waren:

  1. Der Armutsbericht von 2015

  2. Die Mobilisierung von Betroffenen und Aktivisten im Rahmen der Landesarmutskonferenz und die Bereitschaft von lpb und diversen weiteren Initiativen und Organisationen einen gemeinsamen Prozess zu starten.

  3. Die offene Frage, wie sind politische Bildungsprojekte zu gestalten, dass sie Menschen in prekären Lebenslagen erreichen?

Dokument als  PDF

Weiterlesen

Basisversammlung zum politischen Mandat und zur politischen Bildung, 23.03.2019 in Böblingen

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Die Veranstaltung wird sich an diesem Tag mit der politischen Bildung beschäftigen. Eine Auswertung des bisherigen Weges, des gemeinsamen Prozesses im Netzwerk, das Stuttgarter Manifest und der Basisbeitrag vom 17.10.2018 auf dem Fachtag werden im Zentrum stehen. Bewertung und Ausblick werden wichtige Bestandteile der Basisbeteiligung im Projekt der politischen Bildung sein. Eure Meinung zählt !

Weiterlesen

Update: Bildungsarbeit in Fokusgruppen mit Menschen in prekären Lebenssituationen

Fünf Volkshochschulstandorte wurden im Rahmen des gemeinsamen Projektes des VHS-Landesverbandes BW, der LAK-BW und der Dualen Hochschule Stuttgart ausgewählt:

  • Heidelberg
  • Heidenheim
  • Herrenberg
  • Pforzheim
  • Stuttgart

An diesen Standorten werden im Frühjahr 2019 voraussichtlich jeweils drei Termine unter Einbeziehung der Kooperationspartner und aktiver Menschen vor Ort stattfinden.

Bildungsarbeit in Fokusgruppen mit Menschen in prekären Lebenssituationen

Start eines gemeinsamen Projektes des Volksschulverbandes Baden-Württemberg mit der Landesarmutskonferenz und der Dualen Hochschule Stuttgart

In Zusammenarbeit mit Volkshochschulen in ganz Baden-Württemberg, der LAK-BW und der Dualen Hochschule Stuttgart wurde jetzt ein spannendes, neues Projekt gestartet, das Schnittmengen gesellschaftlicher Teilhabe an Bildung evaluieren soll. Dieses Projekt ist auf mindestens ein Jahr angelegt und wird voraussichtlich im Herbst 2019 in einen Fachtag münden.

Mehr dazu in Kürze…